Spielplätze in Dresden

Spielplatz Johann-Meyer-Straße

Adina Schütze (as) · 25.06.2018

UNSERE WERTUNG

LAGE: In einer Nische zwischen Schule und Kindergärten, vis-à-vis zum Kinderspiel e.V., liegt der Platz etwas versteckt – beim Vorbeigehen ist er leicht zu übersehen. Obwohl in der Gegend durch die vielen Kindereinrichtungen viel Trubel
herrscht, liegt der Platz eher ruhig. Ist der Bolzplatz gut besucht, kann es allerdings schon mal stürmisch zugehen. Über den Bischofsplatz erreicht man das Areal mit der Linie 13, oder über die Hechtstraße mit der Linie 64.
 
 
SPIELSPASS: Der moderne Spielplatz ist zweigeteilt. Ein großes Areal, hoch eingezäunt, bietet Platz zum Fußball- und Basketballspielen. Auf dem kleineren Teil gibt es Kletter- und Trimm-Dich-Geräte. Highlight ist der Doppel-Skate-Schwinger, ein Schienenelement, dass vor allem größeren Kindern Spaß bringt. Der durchgehende Kunststoffbodenbelag federt Stürze ab. Sitzmöglichkeiten sind rar, anschluss an eine Wiese oder Ähnliches gibt es nicht. Hier herrscht eben Action. Für Babys und Kleinkinder gibt es hier keine expliziten Spielmöglichkeiten. Das Kletterareal liegt dafür immerhin angenehm schattig.
 
 
SAUBERKEIT: Spielgeräte und Ballplatz sind gut in Schuss und gepflegt. Ein paar Graffiti gehören ja inzwischen irgendwie dazu.

 

Kategorien: Spielplätze in Dresden