Spielplatztest

PESTALOZZIPLATZ

Adina Schütze · 10.04.2018

Adina Schütze

Adina Schütze

 

Kind + Kegel hat den Spielplatz auf dem Pestalozziplatz getestet!

Unsere Wertung:

 

LAGE: Die Lage ist die größte Schwäche des Platzes, mit dem wir unserer Reihe, empfehlenswerter Orte durchbrechen. Direkt an der sehr stark befahrenen Großenhainer Straße gelegen, ist der Platz zwar sehr gut an den Verkehr angebunden, der Lärm aber ist massiv. Eine Umzäunung ist teilweise vorhanden, grenzt aber nicht genug zur nahen Straße ab. Der umliegende alte Baumbestand und das parkähnlich gestaltete Gelände tragen kaum dazu bei, den Spielplatz empfehlenswerter zu machen.

 

SPIELSPAß: Für Kleinkinder ist der Spielplatz völlig ungeeignet. Schaukeln, Wippe, Kletterpyramiden und Federwippe sind in massivem Edelstahl gehalten. Das macht die Geräte entsprechend robust – was den Anforderungen an das Areal, das vorwiegend von Jugendlichen frequentiert wird, entspricht. Nur der überdachte Pavillon, der eher als Raucherecke dient, ist aus Holz. Zwei steinerne Tischtennisplatten und ein großer Ballplatz bieten Möglichkeiten für sportliche Betätigung.

 

SAUBERKEIT: Der Spielplatz ist zwar grundsätzlich sauber, mit Scherben und Zigarettenstummeln ist aber immer zu rechnen. Die wenig künstlerischen Graffiti an den Spielgeräten untermalen den wenig einladenden Charakter.

 

Tags: Spielplatztest

Kategorien: Spielplatztest