Reisen

Urlaub mit Vorwerk-Podemus

Maria Grahl (mg) · 05.04.2018

Vorwerk Podemus

Vorwerk Podemus

Im Dezember haben wir euch in Zusammenarbeit mit VORWERK PODEMUS, Viamala Tourismus und der Sortenorganisation Bündner Bergkäse gefragt, wie eigentlich Käse hergestellt wird. Eure Ideen solltet ihr aufmalen und in den VORWERK PODEMUS-Bioläden abgeben.

Die Teilnahme war überwältigend, und die Auswahl des Siegerbildes nicht leicht. Die Gewinnerbilder der beiden  Geschwister Anna und Felix hat VORWERK PODEMUS-Inhaber Bernhard Probst höchstpersönlich ausgewählt und die Familie angerufen, um die frohe Botschaft zu überbringen. Der Hauptpreis war eine Reise in das Gebiet Rheinwald in der Schweiz: So konnte sich die Gewinnerfamilie Bobe aus Dresden-Laubegast ein ganz genaues Bild von der  Käseherstellung machen – ein bisschen anders als in der Phantasie der Kinder ist es dann doch gewesen.


Gewinnerbild: Anna (11 Jahre)       Gewinnerbild: Felix (14 Jahre)
Die Gewinnerbilder: linkes Bild von Anna (11 Jahre), rechtes Bild von Felix (14 Jahre)


Wie schön der Urlaub war, lest ihr hier:


Mutter Susanne berichtet ... „Als wir im vergangenen Sommer auf der Alp in Graubünden in einem urgemütlichen ganz wunderbar einfachen Maiensässli unsere freien Tage verbrachten, schauten wir ab und zu auf die mächtigen Berge und tiefen Täler mit einem verstohlenen Gedanken und Traum – wie schön wäre es doch, hier mal im Winter Gast sein zu dürfen. Weil das unsere Geldbörse jedoch nicht so richtig herzugeben schien, verwarfen wir den Traum eiligst wieder!
Im Januar fiel uns ganz beiläufig eine Malwettbewerbsausschreibung in die Hände. Der Gewinn sollte eine Woche  Aufenthalt genau in der Ecke sein, von der wir im Sommer geträumt hatten! Wir hatten noch nie Glück bei sowas. Aber wir haben eine malbegeisterte Anna und einen wirklich begabten Künstler Felix in der Familie …und die hatten bei der Aussicht auch gleich große, kreative Motivation! Ganz knapp vor Abgabeschluss brachte ich zwei Kunstwerke zum  VORWERK PODEMUS Laden.

So eine kleine Chance erhofften wir uns dann doch. Und unser Gefühl trügte nicht – wir bekamen die Reise! Wie glücklich wir waren, lässt sich nicht so einfach in Worte fassen. Überglücklich und sehr dankbar! Wir sammelten eifrig unsere alten ehrenwerten, betagten, aber gut gepflegten Wintersportutensilien zusammen und packten die Familienkutsche. Und auf ging es ins, für uns Laubegaster Wohnungsbewohner, riesige Ferienhaus „Isla“, wo uns eine ganze Etage sonnen- und lichtdurchflutet, erwartete. Wenn wir in der Wohnküche saßen, schien es, als säße man draußen in dieser unbeschreiblich schönen Winter-Zauber-Landschaft, denn alles war voller großer Fenster.

In unserer Woche Urlaub probierten wir alles aus, was die Region und die Jahreszeit an Möglichkeiten hergab. Wir sausten auf Langläufern die Loipen entlang, fuhren Ski und Snowboard auf den Pisten, genossen Tiefschnee-Abfahrten gleich hinter dem Haus und ließen auf dem Eis bei Hockey und Eistanz die Kufen blitzen. Unser Highlight war sicherlich die private Führung in der Dorfsennerei. Da wir sehr alp-landwirtschafts- und tierbesessen sind, besuchten wir  regelmäßig alle Ställe im Dorf und erfreuten uns an tollen, alten Haustier-Rassen, vor allem aber am Melken und Hochpäppeln kleiner Zicklein.

Wir sind nach diesen Wintertagen noch verliebter in dieses schöne Ländchen, so ruhig und naturbelassen – man ist Gast hier, nicht Eindringling. Die Einheimischen achten auf den Schutz ihres Landschaftsschatzes. Dankbar und glücklich planen wir nun, wie könnte es auch anders sein, eine Sommer-Wanderung im selben Ort. Beseelt von guten, erfüllten Tagen, zehren wir von dieser tollen Reise und haben jede Menge Bilder gespeichert in Geist und Herz, die wir abrufen können, wenn die Zeiten nicht ganz so gut sind!“

Tags: Urlaub in der Schweiz , Urlaub mit Kind , Vorwerk Podemus

Kategorien: Reisen