Leipzig NEWS

Jung, einsam, depressiv

Stadt Leipzig · 28.03.2022

Bild von Bob Dmyt auf Pixabay.

Bild von Bob Dmyt auf Pixabay.

Junge Menschen sind in vielerlei Hinsicht herausgefordert. Ängste, Einsamkeit, Depression, Behinderung, Sucht, Krankheit, Ausbildung, Studium oder schwierige Lebenslagen sind oftmals nur schwer allein und unter Pandemie-Bedingungen noch schwerer zu meistern.

In den letzten Monaten sind mehrere Selbsthilfegruppen und Angebote für junge Menschen gestartet. Eines dieser neuen Angebote ist das Komm-in-Kontakt-Café. Hier kann man seine Sorgen mit anderen Menschen teilen, Kontakte schließen und neue Kraft tanken. Das nächste Komm-in-Kontakt-Café findet statt am 29. März um 16:00 Uhr im Café Barbakane der Moritzbastei, danach jeden letzten Dienstag im Monat.

Mit anderen den Frühling beginnen, Innehalten, sich wieder spüren und miteinander austauschen: Das geht bei der Draußen-Gesprächsgruppe "Wind-und-Wetter". Der nächste Treff ist am Mittwoch, 13. April, von 13:00 bis 14:30 Uhr im Volkspark Kleinzschocher, danach jeden zweiten Mittwoch im Monat.

Interessierte junge Menschen von 18 bis 35 Jahren können sich anmelden über die Mitarbeiterinnen der Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle (SKIS) des Gesundheitsamtes über E-Mail: selbsthilfe@leipzig.de oder Telefon: 0341 123-6755. Weitere Informationen zu Selbsthilfegruppen und -angeboten auf www.leipzig.de/selbsthilfe.

Kategorien: Leipzig NEWS