Leipzig NEWS

Die Welt als Würfel. 5000 Jahre Glück im Spiel

PR · 12.04.2022

Cragstan Crap Shooting Monkey, Alps Company, Japan, 1950er Jahre

Cragstan Crap Shooting Monkey, Alps Company, Japan, 1950er Jahre

Das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig präsentiert mit der Ausstellung „Die Welt als Würfel. 5000 Jahre Glück im Spiel“ eine der weltweit umfangreichsten Sammlungen zur Kulturgeschichte des Spielwürfels. Die interaktive Ausstellung mit Angeboten zum selbst spielen ist vom 13.04. - 18.9.2022 in Leipzig zu erleben.

Als eines der ältesten Spiel-Kulturgüter der Menschheit blickt der Würfel zurück auf eine 5000-jährige Geschichte. In der Ausstellung begeben sich die Gäste auf eine Zeitreise: Von der Zukunft zurück zu den Anfängen des Würfels. Dabei zeigt das Stadtgeschichtliche Museum die Leipziger Privatsammlung von Jakob Gloger. Neben der Geschichte weltbekannter Würfelspiele wie „Mensch ärgere Dich nicht“ oder „Backgammon“, können auch der vergessene Bestseller „Glocke und Hammer“ und andere kuriose Objekte entdeckt werden. Was hat z.B. Parfum in Würfeln zu suchen und wie hängen ein Mini Würfel, ein Schuhabsatz und eine Schnupftabakdose zusammen?

Sandmännchen Brettspiel, VEB SPIKA Spielewerk, Karl-Marx-Stadt, 1964



In der Ausstellung trifft modernes Würfeldesign auf bahnbrechende Innovationen aus den letzten Jahrzehnten. Nach Durchquerung von DDR und BRD wirft die Reise ein Schlaglicht auf die Weltkriege und den Kolonialismus. Brett- und Werbespiele um 1900 folgen einer Reihe bemerkenswerter mechanischer Würfelautomaten. Die unterschiedlichen Materialien und Formen der Würfel im 18. und 19. Jahrhundert werden in den Fokus genommen, wie auch die Verteufelung und Kriminalisierung des Würfelspiels im Mittelalter. Letztlich führt die Reise zurück bis zu römischen Würfeln, einem Wurfstäbchen aus dem Alten Ägypten und zu den ältesten bekannten Spielwürfeln der Welt aus dem heutigen Irak und Iran.

Die Sammlung Gloger Jakob Gloger (*1991) aus Leipzig ist fasziniert von Würfeln. Zum Sammeln hinzu kommt das Forschen nach Alter und Herkunft der Objekte. So entstand eine der größten Sammlungen ihrer Art: zwischen modernen Würfeln aus Las Vegas und den Anfängen des Würfelspiels. Der Leipziger Firma Erich Röber Apparatebau mit ihren ROVO Würfelautomaten kommt ein besonderer Stellenwert zu. Heute hält Jakob Gloger Vorträge auf Fachtagungen und gibt Führungen. Seine Sammlung besteht mittlerweile aus mehr als 10.000 Objekten.

Die Welt als Würfel. 5000 Jahre Glück im Spiel
Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
13.04. - 18.09.22
Die Ausstellung wird ergänzt durch ein Begleitprogramm an Führungen und Workshops.
Öffnungszeiten: Di – So, Feiertage 10-18 Uhr,
Eintritt: Erwachsene 5 €, ermäßigt 2,50 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei, Freier Eintritt an jedem 1. Mittwoch im Monat
www.stadtmuseum-leipzig.de

Kategorien: Leipzig NEWS